Freitag, 01. März 2019

Bürgermeisterkandidat Hermann Böhm besucht Milchviehbetrieb


Wie leben Kühe in einem modernen Stall? Was hat der Landwirt im Kuhstall zu tun? Wie funktioniert ein Melkroboter? Um Einblicke in den Betrieb eines Milchviehstalles zu gewinnen, besuchten eine Abordnung des CSU-Ortsverbands mit  Bürgermeisterkandidat Hermann Böhm und den Milchviehbetrieb der Familie Franz-Josef Scharl in Witzlhof. Die besonderen Momente im Alltag eines Milchviehbauern im Rinderstall und dessen Verantwortung über seine vierbeinigen Schätze machten auf die Besuchergruppe einen nachhaltigen Eindruck. Bei einem Rundgang durch den Laufstall für rund 70 Milchkühe betonte Franz-Josef Scharl zunächst das Ziel der artgerechten Tierhaltung. Den staunenden Besuchern erklärte der Landwirt den Tagesablauf eines Milchviehhalters beginnend von der ersten Kontrolle am frühen Morgen über die Steuerung der Futtermengen, die Organisation der Melkintervalle, über Tierpflege und Säuberung. Die CSU`ler überraschte besonders die automatisierten Arbeitsabläufe bei der Futterversorgung, der Komfort in einem zeitgemäßen Stall mit viel Frischluft, Tageslicht und bequemen Liegeflächen, die Schieberentmistung der Laufflächen und der hohe elektronische Aufwand. "Die Tiere leben hier stressfrei", betonte der Gastgeber. "Voraussetzung zu einer guten Milchleistung ist das Wohlbefinden der Kuh".  "Auch die Arbeitseffizienz entscheidet über den Erfolg eines Milchbauern", erklärte Franz-Josef bei der Präsentation der Computersteuerung. Hilfreich sei der PC besonders bei der elektronischen Steuerung der Futtergaben und der Überwachung jedes einzelnen Tieres auf Schritt und Tritt. Zu beobachten war auch der Weg der Kühe zum automatisierten Melkroboter. Schließlich eröffnete sich den Besuchern der weitere Weg der Rohmilch zur Technik in der Kühlkammer. Bürgermeisterkandidat Hermann Böhm dankte für die aufschlussreichen Einblicke in einen landwirtschaftlichen Musterbetrieb der Familie Scharl in Witzlhof und wünschte einen stets fairen Milchpreis und ein gerechtes Ein- und Auskommen. Unsere Landwirte und Waldbesitzer prägen und pflegen mit viel Einsatz, Verantwortung und Weitblick die schöne Kulturlandschaft hier in Poppenricht. 


20. 03.
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Frauen Union Poppenricht-Traßlberg

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl


20. 03.
19:00 Uhr - 22:00 Uhr

FU Freudenberg

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen


20. 03.
20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Frauen Union Freudenberg

Bürger aus der Gmoa: Peter Beer, Geiselhof


22. 03.
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

FU Kümmersbruck

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen


weitere Termine