Donnerstag, 27. Februar 2020

PV-Anlage für Klärwerk gefordert


CSU Sulzbach-Rosenberg will regenerative Energien ausbauen

Die CSU-Vertreter (v.l.) Günter Koller, Dr. Stefan Morgenschweis, Dr. Sven Mörk, Frank Pamler, Bianca Sommer, Stefan Frank, Evi Rauch und Dr. Patrick Fröhlich unterstrichen bei ihrem Ortstermin am städtischen Klärwerk nochmals ihre Forderung nach einer PV-Anlage.

Sulzbach-Rosenberg. (paf) Der Antrag von CSU-Ortsvorsitzenden Dr. Patrick Fröhlich ist schon über ein Jahr alt. Der Stadt- und Kreisrat hatte die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem städtischen Klärwerk gefordert. Auch wenn die Mittel bereits im Haushalt eingestellt sind, ist bisher noch nichts geschehen. Dies soll sich nun zeitnah ändern. „Als CSU wollen wir die regenerativen Energien konsequent ausbauen. Daher sind wir auch auf der Kläranlage für eine PV-Anlage“, erläuterte Fröhlich die CSU-Initiative.

 

Unterstützung fürs Bauamt

In diesem Zusammenhang unterstrich CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stefan Morgenschweis auch nochmals seinen Antrag, eine zusätzliche Stelle im Bauamt zu schaffen um derartige Maßnahmen umsetzen zu können. „Ein Klimaschutzmanager ohne konkrete Aufgaben und ohne konkrete Ergebnisse für 60.000 Euro im Jahr halten wir für den falschen Weg. Die Stelle gehört sich im Bauamt geschaffen, wo ein Fachmann Maßnahmen für Hochbau und Umweltschutz gleichermaßen unterstützen und umsetzen soll“, so Morgenschweis.


16. 10.
19:30 Uhr - 22:00 Uhr

CSU Poppenricht

Preisschafkopf


14. 11.
19:00 Uhr - 22:30 Uhr

CSU Poppenricht

Jahresabschlussfeier mit Ehrungen und Gottesdienst


weitere Termine